DC Connect wählt Schleifenbauer als Partner in einem Rechenzentrumsprojekt in Island


 
 
 
Über DC Connect

DC Connect ist auf die technische Ausstattung der „White Space“-Bereiche in Rechenzentren spezialisiert. Das Unternehmen kümmert sich für seine Auftraggeber um die gesamte Infrastruktur der Datenverarbeitung, z. B. Serverracks, Verkabelung, PDUs, Anschlüsse, Strom und Kühlung. Darüber hinaus wird die Einrichtung eines sogenannten „Meet-me-Room“ angeboten, d. h. eines Raums innerhalb des Rechenzentrums, in dem verschiedene Unternehmen ihre jeweiligen Netzwerkanschlüsse miteinander verbinden können.

DC Connect hat seinen Firmensitz in Hillegom (Niederlande) und ist im In- und Ausland aktiv. Das Angebot richtet sich sowohl an kommerzielle Rechenzentren (die Serverkapazität an Dritte vermieten) als auch an Unternehmen und Institutionen mit eigenen Rechenzentren, wie Banken und Versicherungen.

 
 
Einrichtung eines neuen Rechenzentrums in Island

Für ein neues kommerzielles Rechenzentrum in Island sollte DC Connect die Einrichtung des „White Space“ übernehmen und war für die Realisierung der gesamten Infrastruktur zur Datenverarbeitung verantwortlich. Ein ebenso aufregender wie anspruchsvoller Auftrag: Zum einen wurde für die Fertigstellung ein relativ enger Zeitrahmen angesetzt, und zum anderen musste in der Vorbereitungsphase die physische Entfernung zwischen den Niederlanden und Island überbrückt werden.

Nachdem die richtigen Partner und Lieferanten für das Projekt gefunden waren, wurde eine passende Ausstattung realisiert. Ein nettes Detail: Die Kabelkanäle für dieses Projekt wurden extra in mehreren Farben ausgeführt, um die verschiedenen Verkabelungen, Routen und Funktionen der Racks zu kennzeichnen. Außerdem wurde das Rechenzentrum mit intelligenten Schleifenbauer-PDUs und Siemens-Abzweigkästen (Tap-off-Boxen) ausgerüstet, die über DPM3-Energiezähler von Schleifenbauer verfügen.

 
Zusammenarbeit zwischen DC Connect und Schleifenbauer

DC Connect hat sich bei der Stromverteilung und -messung dieses Projekts bewusst für Schleifenbauer entschieden. Weil innerhalb und außerhalb des Abzweigkastens gemessen wird, können nutzbare Informationen und Daten sowohl für das Rechenzentrum als auch für die Mieter von Serverraum erfasst werden. Die PDUs wurden in einen A- und B-Feed unterteilt, wobei eine individuelle Gravur auf dem PDU-Gehäuse für eine klare Unterscheidung sorgt. Dank des modularen Aufbaus der Schleifenbauer-PDU wurde ein Produkt erstellt und geliefert, das genau den speziellen Wünschen und Anforderungen des Kunden entspricht.

Pieter van den Burg, Director von DC Connect: „Wir wählen unsere Partner, Materialien und Komponenten immer gezielt für jedes Projekt aus, ganz nach dem Motto ,best for project, best for customer‘. Daher nutzen wir auch mehrere Lieferanten für PDUs und Energiezähler. Bei diesem konkreten Projekt in Island war unser Auftraggeber bereits mit PDUs und Energiezählern von Schleifenbauer vertraut, nachdem ein Referenzprojekt in den Niederlanden begutachtet wurde. DC Connect wollte bei diesem Projekt ebenfalls bevorzugt mit Schleifenbauer zusammenarbeiten, was verschiedene Gründe hatte.

Erstens wegen der maßgeschneiderten PDU-Konfiguration, die dem Kunden diverse Vorteile eröffnet. Zweitens weil sich mehrere PDUs leicht überwachen und in 1 Kreis konfigurieren lassen. Und drittens wegen der kompakten DPM3-Zähler von nur 2 DIN, die problemlos in den Siemens-Abzweigkasten dieses Projekts passen. Darüber hinaus konnten wir auf die Zusammenarbeit und ordnungsgemäße Abwicklung vertrauen, denn wir hatten mit Schleifenbauer bereits positive Erfahrungen gemacht, einschließlich zuverlässiger Termineinhaltung.“

Hans Kik, Sales Director von Schleifenbauer: „Natürlich freuen wir uns sehr, dass wir als Partner und PDU-Lieferant in die attraktiven Projekte von DC Connect einbezogen werden. In diesem speziellen Fall war ich in der Vorbereitungsphase selbst für Schleifenbauer in Island, um die Wünsche und Anforderungen des Rechenzentrums in Bezug auf Stromverteilung und -messung zu besprechen. Dabei konnten wir unsere Rolle als Experte für PDUs und Energiemessung in der Praxis einbringen und aktiv zu einem geeigneten Ergebnis beitragen. Letztendlich wurde unsere Lösung gewählt, die wir anschließend innerhalb der Rahmenbedingungen und Zeitvorgaben realisieren konnten. Wir sind stolz auf dieses Projekt, aber auch auf die Zusammenarbeit mit DC Connect.“

 
Weitere Informationen

Weitere Informationen über DC Connect finden Sie auf der Website https://www.dcconnect.nl.

Möchten Sie mehr über diese Zusammenarbeit erfahren oder haben Sie Interesse an den Produkten und Dienstleistungen von Schleifenbauer im Bereich Energiemessung und ‑verteilung? Dann schauen Sie sich unsere Website an oder kontaktieren Sie Hans Kik (hans.kik@schleifenbauer.eu).

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit:

.

Laden Sie die Fallstudie als PDF-Dokument herunter:


 
Eindruck des Projekts: