Innovative Energieverteilung in neuer Lederwarenfabrik Arco Frankreich


„Ist es möglich, Datencenter-PDUs in unserer neuen Fabrik zu verwenden?“ Mit dieser Frage kam Jérôme Quintard, der bei der Realisierung der neuen Produkteinrichtung von Arco eine Schlüsselrolle spielte, zu Schleifenbauer.

 
 
Über Arco

Arco (Ateliers Réunis du Centre-Ouest) ist auf die Fertigung hochwertiger Lederwaren im Auftrag des weltweit größten Konglomerats für Luxusprodukte spezialisiert.

Das französische Unternehmen hat seinen Sitz in Châtellerault, in der Region Nouvelle-Aquitaine. Es verzeichnet ein starkes Wachstum, das durch verschiedene Faktoren begünstigt wird: Das  Wirtschaftsklima ist positiv, der Luxussektor wächst und französische Produkte werden im Ausland immer beliebter. In den letzten drei Jahren ist Arco von 350 auf 700 Mitarbeiter gewachsen.

 
Neue Fabrik mit speziellen Wünschen und Anforderungen

2019 wurde in eine vollständig neue und moderne Fabrik mit einer Fläche von 12.500 m2 investiert, die ausreichend Platz für weiteres Wachstum bietet und mit modernisierten Werkstätten ausgestattet ist. Die Fabrik galt in der Welt der Lederwaren bereits als Referenz, jetzt aber ist sie auch auf die kommenden 10 bis 20 Jahre vorbereitet.

Beim Entwurf der neuen Fabrik und Werkstätten gab es eine Reihe wichtiger Wünsche und Anforderungen. Eine spezielle Anforderung bestand in einem flexiblen Anschluss von Strom und Druckluft an die Arbeitsstationen, sodass die Umstellungszeit auf eine andere Produktlinie möglichst kurz gehalten werden kann. Gleichzeitig wollte man den „Kabel-Dschungel“ beseitigen: In der bestehenden Produktionseinrichtungen wurden die individuellen Arbeitsstationen ausgehend von einer zentralen Stelle in der Decke angeschlossen, was die Fabrik eher unordentlich aussehen ließ.

 
Intensive Zusammenarbeit mit Schleifenbauer

Aufgrund seines Hintergrunds aus dem IT- und Datencenter-Bereich war Jérôme Quintard mit Rack- PDUs vertraut. Mit Standardprodukten gelang es ihm jedoch nicht, seine spezifischen Wünsche für die neue Arco-Fabrik zu erfüllen. Der Moment, in dem er mit einer Vorstellung seiner Idee an Schleifenbauer herantrat, war der Auftakt einer intensiven Zusammenarbeit.

Nach diversen Besuchen in der Fabrik in Frankreich, den notwendigen Gesprächen und verschiedenen Demoaufstellungen stand das Ergebnis: eine einzigartige Konfiguration für die Arbeitsstationen mit allen von Arco gewünschten Funktionalitäten.

Die entwickelte Lösung sorgt dafür, dass pro „Zone“ nur ein einziges zentrales Kabel aus der Decke benötigt wird. Hiermit wird vermieden, dass jede einzelne Arbeitsstation eine separate Zufuhr über eine herkömmliche Sammelschiene an der Decke benötigt, sodass große Kabelmengen und Wirrwarr entfallen und ein viel übersichtlicheres und ordentlicheres Ganzes in der Fabrik entsteht.

Ein weiterer Vorteil dieser Lösung mit PDUs besteht darin, dass sich der Gesamtstromverbrauch deutlich und einfach messen und melden lässt, sowohl für interne Übersichten als auch für die Regulierungsbehörden.

Insgesamt wurden etwa 1000 kundenindividuelle PDUs geliefert und in der neuen Fabrik installiert.

 
Stolz auf erfolgreiches Produkt in industrieller Umgebung

Wir bei Schleifenbauer schauen mit Stolz auf dieses Projekt und die Zusammenarbeit zurück, bei der wir eine schöne Anwendung in einer industriellen Umgebung bereitgestellt haben. Wir haben mit an der Umsetzung einer genialen Idee gearbeitet, die alle Erwartungen übertrifft, und es wäre praktisch unmöglich, unser Motto noch besser zu umzusetzen: „Living for the power to deliver”.

 
Weitere Informationen: 

Möchten Sie mehr über die Zusammenarbeit erfahren oder haben Sie Interesse an den Produkten und Dienstleistungen von Schleifenbauer im Bereich Energiemessung und -verteilung? Dann schauen Sie sich unsere Website an oder nehmen Kontakt auf mit Hans Kik, Verkaufsdirektor bei Schleifenbauer  (hans.kik@schleifenbauer.eu).

 
Laden Sie die Fallstudie als PDF-Dokument herunter: